Dienstag, 13. August 2019

SEA CLOUD CRUISES im Profil

Erlebnisreiche See- und Segelreisen ja – klassische Kreuzfahrten nein. SEA CLOUD CRUISES hat seit der Gründung 1979 einen Nischenmarkt für sich entwickelt.

Gemessen an der Zahl von ca. 350  Kreuzfahrtschiffen weltweit decken die relevanten Anbieter von Segelkreuz¬fahrten heute zusammen einen Marktanteil von lediglich ca. 2 Prozent ab.

 

Dieser Markt ist aber hoch interessant. Nachdem sich das anfängliche Vertriebsmodell auf die Vercharterung der SEA CLOUD als Ganzes konzentrierte, entwickelte sich der zunächst sehr kleine Teil an Reisen in Eigenvermarktung durch SEA CLOUD CRUISES schnell positiv. Ende der 1990er wurde deshalb nach sorgfältiger Vorplanung die SEA CLOUD II in Auftrag gegeben und 2001 in Dienst gestellt. Seither baut Sea Cloud Cruises das Veranstaltergeschäft (also Vermarktung von Reisen in Eigen­regie) konsequent aus. In den vergangenen Jahren hat es sich als optimale Quote heraus­gestellt, beide Schiffe je zur Hälfte ihrer Zeit im Charter- und im Veranstaltergeschäft zu betreiben. Ähnlich ist das Konzept für die SEA CLOUD SPIRIT - der Bedarf für den Neubau hat sich in der rund zehnjährigen „Zwangspause“ nicht nur bestätigt, sondern sowohl im Charter- als auch im Veranstalterbereich spürbar verstärkt.

Beide Segler laufen seit mehreren Jahren praktisch unter Vollauslastung. Die aktuelle Passagier­kapazität liegt im Veranstalterbereich bei der SEA CLOUD (64 Betten) und SEA CLOUD II (94 Betten) auf der Basis von durchschnittlich 20 Reisen/Schiff/Jahr bei zusammen max. 3.160 Gästen. Mit der SEA CLOUD SPIRIT (136 Betten) erhöht sich die Passagierkapazität auf gerade einmal 5.880 Gäste im Jahr.

Das Durchschnittsalter der Passagiere liegt derzeit bei 59 Jahren, viel wesentlicher für die Charak­terisierung der Zielgruppe sind allerdings folgende Kriterien:

- viele Kunden waren oder sind Bootsbesitzer

- viele Gäste sind z.B. mittelständische Unternehmer

- vom Charakter ist das Klientel eher bodenständig sowie individuell

- hohe Affinität zu Nachhaltigkeitskriterien wie Qualität, Authentizität und Wertigkeit

- ausgeprägtes Interesse an Kunst, Kultur und Kulinarik

Entsprechend ist das Programm durch eine Kombination aus Segelerlebnissen und anspruchsvollen Landprogrammen gekennzeichnet. Die Wiederholer-Quote liegt bei 50 Prozent und bestätigt dieses Konzept. Angesichts der eng begrenzten Kapazitäten ist es nur durch einen Neubau möglich, das spürbar wachsende Interesse an Segelreisen zu befriedigen, die den Kriterien der Nachhaltigkeit und eines sanften Tourismus genügen.

Auch wenn der Kurs der Schiffe um die Welt führt, sind die Erfolge in Norddeutschland zu spüren. In der Hamburger Zentrale sind 35 Beschäftigte neben der Vermarktung auch mit dem technischen und kaufmännischen Management der Schiffe befasst. Mit der SEA CLOUD SPIRIT wächst SEA CLOUD CRUISES auf mehr als 40 Beschäftigte.                                                                        

Seit 1979 ist SEA CLOUD CRUISES eine der ersten Adressen in der Welt der Kreuzfahrten. Die 88 Jahre alte Viermastbark SEA CLOUD und ihre jüngere Schwester SEA CLOUD II werden regelmäßig vom Berlitz Cruise Guide mit jeweils 5 Sternen unter die Top Five der Boutique-Schiffe gewählt. SEA CLOUD CRUISES ist Gründungsmitglied der Hotelvereinigung FEINE PRIVATHOTELS.