Sea Cloud Cruises aktuell:
Hinweis zum Corona-Virus

13.03.2020 - Einreisebestimmungen können sich täglich ändern

Da sich die Einreisebestimmungen in den von uns angefahrenen Destinationen täglich ändern können, stehen wir in permanentem Austausch mit den entsprechenden Behörden und Agenturen vor Ort, damit wir alle gebuchten Gäste rechtzeitig über etwaige Änderungen informieren können.
Sollten Sie Fragen zu den Einreisebestimmungen Ihrer anstehenden Reise haben, können Sie uns gerne innerhalb unserer normalen Bürozeiten (Mo. - Fr. von 9.00Uhr-18.00Uhr) unter 040 30959 250 erreichen.

 

KONTAKT AM WOCHENENDE:
Falls Sie uns am Wochenende dringend erreichen müssen:
0049 40 30959 258 oder info(at)seacloud(dot)com

11.03.2020 - Update

Corona hält die Welt in Atem. Wir beobachten die Situation entlang unserer geplanten Reisen sehr genau und unterrichten unsere gebuchten Gäste sofort über Änderungen von Einreisebestimmungen und notwendige Maßnahmen.
Im Rahmen der Einschiffung muss dann von jedem Gast vor Betritt des Schiffes unsere Gesundheitserklärung ausgefüllt werden. Parallel untersucht unser medizinisches Personal alle Gäste auf vorliegendes Fieber. Bevor das Gepäck an Bord genommen wird, werden alle Handkontaktflächen von unserer Crew entsprechend desinfiziert.
Unsere Schiffe befinden sich derzeit noch in der Karibik und es sind bisher keine Corona-Fälle an Bord aufgetreten.
Selbstverständlich werden wir die weitere Entwicklung rund um das Corona-Virus sehr genau beobachten. Falls erforderlich, können die bereits getroffenen Maßnahmen jederzeit der aktuellen Entwicklung angepasst werden.

27.02.2020 – Verschärfung der Einreiserestriktionen im Gebiet der karibischen Inseln

Für Teile der kleinen Antillen gelten ab sofort verschärfte Einreisebestimmungen. Personen, die in den letzten 14 Tagen vor der Einreise nach oder durch China, Hongkong, Macau, Süd Korea (Republik Korea), Japan, Italien, Singapur oder Iran gereist sind, dürfen nicht einreisen. Da davon auszugehen ist, dass die jeweiligen im Rahmen unserer anstehenden Karibik-Reisen angelaufenen Staaten, analoge Regelungen erlassen werden, informieren wir alle gebuchten Gäste auf den Reisen bis April 2020 über diese Einschränkungen. 

25.02.2020 - Reederei verstärkt vorbeugenden Gesundheitsschutz an Bord

Das Wohlbefinden der Passagiere und Crew, ihre Gesundheit und Sicherheit haben für Sea Cloud Cruises oberste Priorität. Angesichts der aktuellen Sorgen rund um die Ausbreitung des Corona-Virus haben wir unsere ohnehin schon strengen vorbeugenden Maßnahmen für den Gesundheitsschutz an Bord beider Schiffe weiter verstärkt. Derzeit halten sich die Sea Cloud und die Sea Cloud II nicht in Regionen auf, in denen sich das Virus COVID-19 ausbreitet.
Besatzungsmitglieder oder Passagiere dürfen nicht an Bord der Schiffe gehen, wenn sie in den letzten 14 Tagen vor Reisebeginn zuvor China, Hongkong oder Macau besucht haben oder engen Kontakt zu an dem Virus erkrankten Personen hatten. Wir bitten alle Gäste um Verständnis, dass sie vor Betreten des Schiffes einen entsprechenden Gesundheitsfragebogen ausfüllen müssen.
Sauberkeit und Hygiene sind in allen Bereichen des Schiffsbetriebes eine Selbstverständlichkeit. Zum Schutz der Gesundheit von Passagieren und Besatzung haben wir die bislang üblichen Vorsorgemaßnahmen noch einmal verschärft. Beispielsweise werden jetzt alle Handkontaktflächen wie Türgriffe, Handläufe oder Armaturen zusätzlich zweimal täglich mit einem speziellen Antiviren-Mittel desinfiziert.
Auf beiden Schiffen hat die gesamte Crew eine zusätzliche Unterweisung in Fragen des Gesundheitsschutzes, der Hygiene und zu den Besonderheiten des Corona-Virus bekommen. Die Besatzungsmitglieder sind angehalten, sich bereits bei scheinbar geringfügigen Anzeichen, beispielsweise für eine Erkältung, sofort an den Bordarzt zu wenden.
Wir beobachten die weitere Entwicklung rund um das Corona-Virus sehr genau. Falls erforderlich, können die bereits getroffenen Maßnahmen jederzeit der aktuellen Entwicklung angepasst werden.