Header-Bilder SEA CLOUD Historie
Header-Bilder SEA CLOUD Historie
Header-Bilder SEA CLOUD Historie

Ein Meisterwerk der Schiffsbaukunst
wird zum schwimmenden Palast.

Die heutige SEA CLOUD wurde 1931 nach Plänen des renommierten amerikanischen Konstruktionsbüros Gibbs & Cox auf der Germania Werft in Kiel erbaut.

Die HUSSAR auf hoher See

Nach ihrem Stapellauf in der letzten Aprilwoche wurde die damals größte private Segelyacht der Welt auf den Namen HUSSAR getauft. In Auftrag gegeben hatte den letzten Neubau einer Viermastbark einer der reichsten Geschäftsleute der Wall Street, Edward Francis Hutton. Seine Ehefrau, Marjorie Merriweather Post, Erbin eines riesigen Vermögens und selbst erfolgreiche Geschäftsfrau, richtete die Luxusyacht mit dem damals noch schwarzen Rumpf ganz nach ihrem Geschmack ein. Mindestens zwei Jahre widmete sie sich fast ausschließlich dieser Aufgabe.

Edward Francis Hutton
Marjorie Merriweather Post

Sie mietete sich dazu ein riesiges Lagerhaus in Brooklyn, machte einen Aufriss der Schiffsinnenräume im Originalmaßstab und baute dort die liebevoll ausgesuchten Antiquitäten so auf, wie diese später in ihrer eigenen und den sechs übrigen Luxuskabinen stehen sollte. Kein Wunder also, dass die Ausstattung der Yacht später genau ihren Vorstellungen entsprach - und die Gäste an Bord aufgrund ihres ganz individuellen Stils bis heute begeistert. Die HUSSAR war zu einem einzigen Zweck gebaut worden: Die Huttons standesgemäß überall dorthin zu bringen, wo sie ihre Anwesenheit aus Gründen der Repräsentation, des Geschäftsinteresses oder einfach aus Spaß an Reisen und Abenteuern für wünschenswert hielten. Mindestens neun Monate im Jahr verbrachte die HUSSAR auf See - und die Huttons steuerten so exotische Ziele wie die Galapagos-Inseln oder Hawaii an.

Historisches Bild vom Deck der HUSSAR
Marjorie und ihre Tochter Dina
Dinas Wohnzimmer

Doch das süße Leben unter weißen Segeln wurde schon bald überschattet: Die Ehe von Marjorie Merriweather Post und Ed Hutton geriet in eine Krise - und im August 1935 ließ sich das Paar scheiden.