Montag, 02. Mai 2011

SEA CLOUD erstrahlt in neuem Glanz

In den vergangenen sechs Monaten wurde die mittlerweile 80jährige Windjammer-Legende SEA CLOUD in der Bremerhavener MWB-Werft an die seit Oktober 2010 geltenden internationalen Sicherheitsvorschriften (SOLAS= Safety of life at sea) für Passagierschiffe angepasst. Ziel der Grundsanierung war es, trotz der umfangreichen Arbeiten den originalen Charakter der Viermastbark zu erhalten.

Die Werftarbeiten im Detail:

Brandschutz: Die SEA CLOUD ist zwar eine Stahlyacht, allerdings besteht der Inneneinbau zu einem Großteil aus Holz, das einer Spezialbehandlung unterzogen wurde: Die Original-Holzpaneele wurden abgebaut, beschichtet und mit einer Brandschutz-Isolierung unterfüttert. Die ehemaligen Holztreppen im Originalbereich wurden durch Metalltreppen ersetzt. Der Bodenunterbau im Bereich der Originalkabinen wurde durch Brandschutzböden erneuert.

Außerdem wurden zusätzliche lokale Feuermelder und Sprinkler eingebaut. Durch den Einbau eines Brandschotts in der Schiffsmitte wurden zwei voneinander isolierte Bereiche geschaffen.

Crew-Bereich: Das Besatzungsdeck wurde komplett entkernt und gemäß SOLAS-Vorschriften neu aufgebaut. Die Fluchtwege und die Anordnung der Lagerräume wurden neu gestaltet. Die Versorgungs- und Entsorgungsleitungen sowie die Elektrik wurden erneuert und der gesamte Crew-Bereich an eine neue Klimaanlage angebunden.

Lecksicherheit: Alle Bereiche des Schiffes wurden mit Ultraschall auf ihre Materialdicke gemessen und wo erforderlich erneuert. Die Plattenstärken entsprechen noch heutigen Neubauvorschriften, was auf den hohen Baustandard und die Solidität des Schiffes hinweist.

Schiffstechnik: Zwei neue, leistungsstarke Hilfsdiesel für die Stromerzeugung wurden eingebaut. Sie haben einen geringeren Treibstoffverbrauch mit niedrigeren Emissionswerten. Die Hauptmotoren wurden gründlich überholt, die Abgasleitungen neu isoliert. Das Brückenhaus wurde erweitert, die Radar- und Navigationsgeräte wurden erneuert.

Rigg: Klüverbaum, Vormast, Hauptmast, Teile des Kreuzmasts und die Mittelstücke von mehreren Stahlrahen wurden erneuert, die Takelage generalüberholt. Das Teakdeck, die Teakbänke und Handläufe wurden abgeschliffen und neu versiegelt.

Passagierkabinen: Die Kabinen 30-37 (Lidodeck) und 14-17 (Promenadendeck) haben neue Bäder erhalten. In diesen Kabinen sowie in den beiden Kabinen 9 und 10 (Hauptdeck) wurden die Teppiche, Polster und Stoffe in einem neuen Farbkonzept ausgetauscht. In allen Originalkabinen wurden die Antiquitäten fachgerecht restauriert.

 

Seit 1979 ist SEA CLOUD CRUISES eine der ersten Adressen in der Welt der Kreuzfahrten. Die Schiffe werden seit Jahren vom Berlitz Cruise Guide mit fünf Sternen ausgezeichnet, zuletzt im September 2010. Die in Kürze 80 Jahre alte Viermastbark SEA CLOUD ist mit ihrem hohen Qualitätsanspruch Vorbild der weiteren Passagierschiffe, die zur Reederei gehören. Die Gäste können an Bord von zwei imposanten Windjammern und einer exklusiven Flussyacht die schönsten Ziele Europas, die kleinen Antillen und Mittelamerika ansteuern. Informationen und Buchung im Reisebüro und bei SEA CLOUD CRUISES GmbH, An der Alster 9, 20099 Hamburg, Tel. 040/30959250, Fax 040/30959222 bzw. unter www.seacloud.com